Der goldene Knochen

Kommentare 0
Allgemein

Der goldene Knochen

Gewünscht wurde ein Bodenkissen für einen Hund (80x80cm), die Stickerei sollte in Gold und üppig sein und der Kissenstoff war eine wunderbar luxuriöse pinkfarbene Seide.

Ich entschied mich für einen erhabenen, möglichst plastischen goldenen Knochen in einer Ecke des Kissens.

Die eigentliche Stickerei arbeitete ich auf Leinen, da die Seide eine solch schweres Design nicht tragen würde.

Der Unterbau besteht aus drei Lagen dicken Filzes, um den Knochen schön dick zu machen. Die Lagen wurden einzeln aufgenäht und jede Lage ist ein kleines bisschen größer als die drunterliegende, so ergab sich eine geschlossene Form.

Das Material für die Legearbeit ist Japangold No 12.

Nach der Applikation wurde der Knochen mit Madeira-braid No 16 umrandet, um einen sauberen Abschluss zu bekommen.

 

Schreibe einen Kommentar